Thomas Neumann - Versicherungsmakler - Unabhängige Beratung

Finakom AG

Ihr Finanzdienstleister in Dresden

Home

Die Maxime lautet:

Qualität und solide Wertarbeit!

Das Ziel fest im Visier und schon geht es los!

 

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie den Weg auf meine Seite gefunden haben!

Mein Name ist Thomas Neumann und seit 1989 bin ich als Finanzdienstleister tätig. In all der Zeit habe ich erkannt, dass nur eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Strategie die einzig richtige Lösung ist.

Dass diese Strategie zudem anbieter- und ergbnisoffen erarbeitet wird, ist natürlich ein Muss.

Also nehmen Sie sich bitte die Zeit, sodass wir in enger Kooperation Ihr persönliches Konzept erstellen.

Auf dieser Seite sollen Sie mehr über meine Dienstleistung(en) erfahren. Das Ziel dabei ist, dass Sie für sich selbst feststellen können, welchen Wert meine Arbeit für Sie hat oder haben kann. Und, wer weiß, vielleicht finden Sie neben allen erwartbaren Themen, auch gänzlich unerwartete.

In jedem Fall befindet sich diese Seite in einem ständigen Fluss, sodass es sich immer wieder lohnt reinzuschauen.

Viel Spaß!


Thomas Neumann


Nettotarif

In Deutschland werden Vermittler für den Abschluss einer Versicherung üblicherweise vom Versicherer bezahlt. Bei Maklern heißt diese Vergütung Courtage und bei einem Vertreter Provision. Aufgrund der Kritik von Verbraucherschützern, Makler könnten ihre Unabhängigkeit gefährden, wenn sie sich vom Versicherer bezahlen lassen, gehen einige dazu über, sogenannte Nettotarife anzubieten. Diese Tarife we...mehr ]


Makler, Mehrfachagent oder Versicherungsvertreter?

Makler, Mehrfachagent oder Versicherungsvertreter?

Der Versicherungsvertreter arbeitet nur für eine Gesellschaft: Ein Versicherungsvertreter vertreibt Verträge für eine bestimmte Versicherungsgesellschaft. Dafür bekommt er vom Versicherer eine Provision. Der Vertreter muss dem Kunden das Versicherungsprodukt verkaufen, das sein Auftraggeber anbietet. Als Kunde können Sie also nicht zwischen verschiedenen Anbietern wählen, um den günstigsten Vertra...mehr ]


Privatpatienten werden bevorzugt

Privatpatienten werden bevorzugt

Privatpatienten werden in vielen Arztpraxen bevorzugt – kein Wunder, denn für die Behandlung von Privatkunden bekommen Ärzte oft das Doppelte wie für die gleiche Leistung bei Kassenpatienten. Ohne die Mischkalkulation zwischen Privatversicherten und Kassenpatienten könnten Arztpraxen überhaupt nicht existieren, darauf weisen die Ärzteverbände hin. Dass gesetzlich Krankenversicherte beim Arz...mehr ]


Vorsorge für die Pflege

Wenn man sich im Alter nicht mehr selbst versorgen kann, braucht man fremde Hilfe – und die wird immer teurer. Reicht die gesetzliche Absicherung nicht aus, zahlt man den Rest aus der eigenen Tasche. Wenn das Vermögen zu Ende ist, springt das Sozialamt ein – und holt sich das Geld vom Ehepartner oder den unterhaltspflichtigen Kindern wieder. Wer seiner Familie diesen Zugriff ersparen w...mehr ]